Restaurants und Bars

Dubai bietet eine bemerkenswerte Vielzahl an Restaurants und Bars. Die gastronomische Vielfalt reicht von lokalen Spezialitäten über Coffee-Shops bis zu internationalen Restaurants. Vor allem Hotels bieten eine große Auswahl an exzellenten Restaurants an. Außerhalb der Hotels gibt es viele kleine Speisestätten. In Dubai dürfen Restaurants, die nicht zu Hotels oder Clubs gehören, jedoch keinen Alkohol ausschenken. Zum kulinarischen Angebot gehört auch der „Freitags-Brunch“, der in Dubai zu einer beliebten Gewohnheit geworden ist.

In ganz Dubai kann man alle Facetten der vorzüglichen Küche des Mittleren und Nahen Ostens kennen lernen. Neben den kulinarischen Köstlichkeiten der Golfstaaten gibt es auch Spezialitäten aus dem Iran, Marokko und dem Libanon. 

Regionale Spezialitäten sind zum Beispiel:
• Hummous: Kichererbsenpüree mit Sesam
• Tabouleh: Gehackte Petersilie mit Minze und Weizenschrot
• Ghuzi: Ganzes gegrilltes Lamm auf Reis mit Nüssen
• Wara Enab: Mit Reis gefüllte Weinblätter
• Koussa Mahshi: gefüllte Zucchini

Lokale Spezialitäten sind:
• Matchbous: gewürztes Lamm mit Reis
• Hareis: eine Spezialität aus langsam gegartem Weizen und zartem Lamm
• Meeresfrüchte: serviert mit besonders gewürztem Reis.

Die beliebtesten einheimischen Nachspeisen sind:
• Mehalabiya: Pudding mit Rosenwasser und Pistazien.
• Esh Asaraya (Brot des Harems): süßer Käsekuchen mit Sahne
• Umm Ali (Alis Mutter): eine Art Brotpudding